ABC Kindergarten

Dieses kleine Kindergarten - ABC soll für Sie eine übersichtliche Informationssammlung sein, damit Sie und Ihr Kind sich bald in unserem Kindergarten wohl fühlen.

A: Aller Anfang ist schwer

Kurze Zeit ohne die Eltern auszukommen, kann schon geübt werden, bevor das Kind zu uns kommt. Durch gelegentliche Trennungen kann das Kind Sicherheit darüber gewinnen, dass die Eltern es nicht im Stich lassen. Allerdings wirkt sich dies nur dann positiv aus, wenn die Eltern zum vereinbarten Zeitpunkt wieder da sind.

A: Altersgruppen

Bei uns haben die Kinder der einzelnen Altersgruppen Namen. Die Kleinsten starten als „Ministrolche“ und werden dann zum „kleinen Strolch“. Zwei Jahre vor der Einschulung nennen sich die Kinder „Große Strolche“ und unsere Ältesten sind die „Riesenstrolche“.

A: Abmelden

Falls ihr Kind erkrankt ist oder Urlaub macht, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir dies vermerken können.

B: Bücherei

Immer Dienstags in der morgendlichen Bringzeit haben die Kinder die Möglichkeit Bücher auszuleihen. Pro Buch wird eine Leihgebühr fällig. Den Büchereidienst übernehmen hilfsbereite Eltern.

C: Computer!

Sämtliche Daten, die die Organisation und Verwaltung des Kindergartens betreffen, müssen in unser Programm „Adebis“ regelmäßig eingepflegt werden. Benötigen Sie andere Buchungszeiten, sprechen Sie uns an. Eine Umbuchung ist zum darauffolgenden Monat möglich. Teilen Sie uns Änderungen bzgl. Adressen, Telefonnummern, Bankverbindungen,… unverzüglich mit.

E: Essen im Kindergarten/Krippe

Die Essenszeit ist für die Kinder ein wichtiger Bestandteil im Tagesablauf. Die Brotzeit sollte nahrhaft, abwechslungsreich und (von der Menge her) den Bedürfnissen des jeweiligen Kindes angepasst sein. Am Vormittag findet ein gleitendes Frühstück statt. Die Kinder entscheiden selbst, wann und mit wem sie gemeinsam Brotzeit machen wollen. Nach der ersten Abholzeit findet dann das gemeinsame Mittagessen statt. Dies ist in der Krippe als warmes Mittagessen verpflichtend - in den Kindergartengruppen können die Eltern je nach Wunsch das warme Essen bestellen.

E: Elterngespräche

In der Regel bieten wir ein bis zweimal jährlich ein Elterngespräch an. Hierbei tauschen wir uns über den Entwicklungsstand des jeweiligen Kindes aus.

F: Ferienzeiten

Genaue Informationen zu den Ferien und Schließzeiten erhalten Sie zu Beginn eines neuen Kindergartenjahres. Alljährlich legt das Kindergartenteam in der Erzieherkonferenz die Schließtage der Einrichtung fest. Darunter fallen Ferienzeiten, Fortbildungen, Konferenzen und der Betriebsausflug. Dadurch können Sie als Eltern frühzeitig planen. Falls sie dennoch eine Betreuung während der Schließzeiten brauchen, bieten wir für Kindergartenkinder eine Unterbringung in einem der Gemeindekindergärten. Sprechen Sie uns bei Bedarf bitte an.

F: Fotos

Das Erstellen von Fotos oder Filmen fällt unter den Datenschutz. Mit dem Unterschreiben des Bildungs- und Betreuungsvertrages geben Sie uns Ihr Einverständnis, dass Bilder Ihres Kindes veröffentlicht werden dürfen. Während des Kindergartenalltags werden Fotos gemacht. Sie als Eltern haben die Möglichkeit zur Nachbestellung. Jedes Jahr kommt ein Fotograf in den Kindergarten, bei dem Bilderserien erworben werden können.

F: Früherkennungsuntersuchung

Bitte zeigen Sie das Heft für die Früherkennungsuntersuchung im Kindergarten vor, da dies im Vertrag vermerkt werden muss.

F: Fahrzeuge

Manche Kinder kommen mit dem Fahrrad/Laufrad/Traktor zum Kindergarten. Der Parkplatz hierfür ist im vorderen Hof. Fahrräder, Laufräder und Inliner dürfen nur mit Helm gefahren werden. Da im Garten viel los ist, sollten die Kinder sicher Fahrrad und Inliner fahren bzw. Schutzkleidung möglichst selbst anziehen können.

G: Garten

Das Spielen an der frischen Luft ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Achten Sie auf angemessene Kleidung(Sommer: Kopfbedeckung Winter: warme Kleidung). Deshalb sollten Sie Matschhose und Gummistiefel mitschicken. Auch in der Freispielzeit bieten wir den Kindern in Kleingruppen die Möglichkeit zum Spielen im Garten.

H: Halle

Während der Freispielzeit steht unsere Halle den Kindern als Spielbereich zur Verfügung. Kinder aus allen Kindergartengruppen dürfen abwechselnd im Bällebad, mit den Bewegungsbausteinen oder Fahrzeugen spielen. Während der Bring und Abholzeit ist der Spielbereich geschlossen. Bitte achten Sie als Eltern darauf.

I: Informationen

Wichtige Informationen hängen im Windfang an der Pinnwand aus. Ebenso gibt es gruppeninterne Informationen.

K: Kindergartenpost

1/4 jährlich erscheint die Kindergartenpost mit vielen wichtigen Infos und Neuigkeiten.

K: Krankheit

Erkrankte Kinder gehören nicht in den Kindergarten. Bei Verdacht einer ansteckenden Krankheit sollte dies vom Arzt abgeklärt werden und unverzüglich dem Kindergartenpersonal mitgeteilt werden. Wir sind verpflichtet ansteckende Krankheiten zu melden bzw. durch einen anonymen Aushang andere Eltern darüber zu informieren. Bei bestimmten Erkrankungen benötigen wir nach Genesung ein Attest.

K: Kindergartenmappe

Jedes Kind hat eine Kindergartenmappe, in der die gesamte Kindergartenzeit mit Kreativangeboten und Erlebnissen des Kindes festgehalten wird. Der Ordner wird im Kindergarten aufbewahrt und kann jederzeit von den Eltern eingesehen werden.

L: Lernspielplan

Zur Vorbereitung auf die Schule erhalten die „Riesenstrolche“ wöchentlich einen Lernspielplan. Dieser erhält unterschiedliche Aufgaben, die die Kinder selbständig erarbeiten sollen.

O: Obstkorb

In jeder Gruppe steht allen Kindern ein „Fitness-Teller“ zur Verfügung. Die Eltern bringen im Wechsel am Dienstag einen Korb mit Obst und Gemüse mit. Dies können die Kinder im Laufe der Woche zusätzlich zu ihrer Brotzeit verzehren. Die Listen hängen an der Gruppenpinnwand aus. Zusätzlich wird der Kindergarten vom Projekt "Schulobst" beliefert.

R: Rucksack

Jedes Kind benötigt eine Kindergartentasche oder einen Rucksack, in der es seine Brotzeit und Trinkflasche für den anstehenden Kindergartentag mitbringt. Bitte alles beschriften.

S: Sauberkeitserziehung

Die Kinder wechseln im Alter von 3 Jahren in die Kindergartengruppen, bzw. können ab diesem Zeitpunkt aufgenommen werden. Nicht alle Kinder haben bis dahin ihre Sauberkeitserziehung abgeschlossen. Wir begleiten Sie und ihr Kind in dieser Zeit. Um den Prozess aktiv zu unterstützen, ist ein regelmäßiger Austausch wichtig.

T: Türen

Im Kindergartenbereich gibt es einen Haupteingang und einen Nebeneingang (Garten). Der Krippenbereich hat auf der Rückseite des Gebäudes einen separaten Eingang. Unsere Einrichtung öffnet um 7:00 Uhr. Hier ist nur die Eingangstüre des Krippenbereichs zugänglich, ab 7:30 Uhr ist dann der Nebeneingang und der Haupteingang geöffnet. Ende der Bringzeit ist um 8:30 Uhr. Danach sind alle Türen geschlossen. Zu den Abholzeiten sind der Nebeneingang und die Eingangstüre der Krippe zu benutzen. Ihre gebuchte Kindergartenzeit legt fest, ab wann Sie ihr Kind bringen, bzw abholen müssen. Die festgelegte Zeit ist verbindlich und muss eingehalten werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
ERFAHREN SIE MEHR ICH STIMME ZU